Weitere Bilder folgen...

Am Beppo vorbei kommen…

Auch in diesem Jahr haben sich ein paar Kartraser bei der Rennbahn in Montlingen am 10. November eingefunden. Die Bahn zeichnet sich durch viele Haarnadelkurven aus, welche verschiedenste Fahrweisen zuliessen. Ob man sie eng oder weitläufig mit sehr viel mehr Schwung Ausgangs Kurve nimmt, schieden sich oft die Geister. Wenn man aber die Fahrweise von Beppo genau anschaute und diese umsetzen konnte, dann war die eine oder andere Zehntelssekunde in der Runde zu gewinnen. Ganz vorne konnte Beppo mit seinen Rundenzeiten alle beindrucken – alle? Nein, nicht alle. Michi Kobler für in beiden Runden die genau gleiche Zeit wie der Wasserauer und zwar auf die Hundertstel Sekunde. Für einen Neulenker auf dieser technisch, schwierigen Bahn eine sensationelle Leistung. Vor allem wenn man bedenkt, dass Michi (wie auch Philipp) nach dem 2. Teil der Quali gleich im Kart sitzen bleiben „mussten“, um den 1. Final der schnellsten Fünf zu bestreiten. Das ging in die Arme…

Den dritten Platz belegte Reto, welcher leicht geschwächt wegen einer Erkältung eine enorm aufs Gaspedal drückte. Im grossen Feld kämpfte jeder verbissen um eine bessere Rangierung. Dabei wurde der eine oder andere auch mal auf die Seite „geschupft“. Auch die Rampe forderte wieder ihre Opfer und stellte ein paar Raser wegen fehlender Bodenhaftung ein wenig quer in die Landschaft. Alle Zeiten ausführlich als PDF; Rangliste Kartplausch 07. Alle Bilder wie immer in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.