Livetrack24 mitmachen

Livetrack24 ist die meist verwendete Plattform, um seine Flüge zu dokumentieren und andere Interessenten an seinen Hobby live teilhaben zu lassen. Andere Tracking Systeme können auch mit Livetrack24 geteilt werden und bietet so die Möglichkeit, alle Piloten auf einer Karte abzubilden. Hast du ein Livetrack24 Gerät oder trackst du via Smartphone APP, kannst du  das 1. Kapitel überspringen.

Da Spot ebenfalls bei uns verbreitet ist, ist einem ersten Schritt erklärt, wie Spot für Livetrack24.com eingerichtet werden kann.

1. Teile deine SPOT Daten mit Livetrack24.com

Damit Livetrack24 deine SPOT Daten abholen kann, musst du in deinem SPOT Konto eine Karte teilen. Log dich in dein findmespot.com Konto ein und gehe zu „Meine Geräte“. Notiere die ESN von deinem SPOT.

Gehe zu “Teilen” und klicke auf “Eine Share Page erstellen”. Ich empfehle es alle Arten von “GPS-Positionen zum Teilen” anzuwählen, damit sämtliche Daten in deinem Livetrack24 Konto gespeichert werden. Ein Passwort ist nicht zwingend nötig, schadet aber auch nicht. Für die Teilen-Funktion auf der Livetrack24 Seite ist es wichtig, dass im Punkt Sicherheit auf „Make shared page public“ aktiviert wird. Falls du deinen SPOT Service von Basic zu Unlimited oder Extreme Tracking upgradest, kann es sein, dass du die neuen Optionen hier nachträglich noch aktivieren musst.

Nachdem du deine “Share Page” erstellt hast wird eine URL angezeigt die du dann in Livetrack24 zum Einrichten des Geräts benötigst. Speichere diese URL https://share.findmespot.com/shared/faces/viewspots.jsp?glId=xxxxxxxxxxxxxxx z.B. in einem Text-Editor damit du sie später gleich zur Hand hast. Deine Share Page wird nun unter “Teilen” aufgelistet. Von hier aus kannst du die zugehörige SPOT-Karte öffnen (klicke auf den Namen der Share Page), Anpassungen daran vornehmen, oder die Share Page löschen.

Das ist alles was du bei findmespot.com tun musst und nun auf zu Livetrack24.com!

2. Registrierung und Einstellungen bei Livetrack24

Registriere Dich via Livetrack24.com beim Trackingdienst. Die Angaben, die du hier angibst, sind auch für die reibungslose Funktionaltät auf dem Smartphone relevant. Darum hüte deine Angaben gut auf und gib nie dein Passwort weiter. Deine  Mobilnummer wird für die Notfall-SMS und evtl. um deine Identität zu bestätigen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Support via Mail von Livetrack eher dürftig ist, was – bei einem kostenlosen Dienst – auch nicht weiter tragisch ist.  Zudem sind alle Flüge, welche du via Livetrack dokumentierst, öffentlich…

Für die Verknüpfung mit einem SPOT Gerät findest du du unter < /Konto /Konto ändern > den Link um dein Grät in Livetrack-Konto zu integrieren.

3. Livetracking APP’s

Tracking APP’s für Andriod und IOS sind derzeit (1. Quartal 2018) mehr als ein dutzend erhältlich. Auf Android in der Grundaustattung meist kostenlos, sind IOS Apps ab CHF 2.- erhältlich. So kann eine Flyskyhy App für IOS mit allen Erweiterungen wie Lufträume, Wegpunkte und das XC Paket auf CHF 24.- kommen. Auf IOS habe ich so ziehmlich alle APP’s  ausprobiert und bin bei der genannten APP seit 2 Jahren – mit Begeisterung, auch wegen dem Support – hängengeblieben. Eine weitere Investition ist wegen der GPS Ortung auch eine Powerbank, welche das Smartphone beim Flug mit Energie versorgt. Mit einer Kapazität ab 10’00mAh reicht’s auch für einen Flug von mehr als 5 Stunden locker.

Über Android App’s kann vielleicht jemand über die Kommentarfunktion berichten.

4. Livetracking in der FGA – Seite

Wenn du mit der FGA Livetracking Gruppe „mitfliegen willst, melde dich via Kontaktformular mit   Angaben zu deinem Livetracking Usernamen und deinen angezeigten Namen auf der Gruppenseiten der FGA, dieser ist frei wählbar.