Ebenalp

Windwerte EbenalpDank ihrer optimalen Lage und ihren ausgezeichneten thermischen Bedingungen ist die Ebenalp für viele Delta- und Gleitschirmpiloten zu dem Anziehungs- und Treffpunkt geworden. Die Ebenalp eignet sich hervorragend zum Fliegen, da nach kurzer Flugdauer bereits eine sehr gute Höhe erzielt wird.

Kurze Übersicht über die Ebenalp

Webcam Ebenalp

Blick Richtung Startplatz & Klosterspitz

Blick Richtung Startplatz & Klosterspitz

Blick Richtung Säntis

Blick Richtung Schäfler & Säntis

Blick Richtung Kronberg & Lehmental

Blick Richtung Kronberg & Lehmental

Blick Richtung Marwees

Blick Richtung Marwees


Startplätze

Nordweststart (1600m)

Schwierigkeit einfach: Ausrichtung NW-NNO; die zunächst flache, dann stärker geneigte Wiese wird erst steinig und uneben, wenn man eigentlich schon in der Luft ist: paradiesische Verhältnisse bei sauberer Startabbruchtechnik. Bei stärkerem Westwind Rotorengefahr; Reinlanden nur als Ausnahme toleriert und schwierig. Du wärst nicht der erste auf Hütte, Kuh oder im Liftkabel.

Schulstartplatz Nordost (1580m)

Schwierigkeit einfach: Ausrichtung N-NO; direkt unterhalb der Bergstation; Schulen haben Vorrang; insgesamt problemlos, wenn man auf um Steinzacken gewickelte Leinen achtet und nicht nach links in das Skilift-Seil rennt oder fliegt. Der Landeplatz ist zwar auch von hier nicht zu sehen, kommt aber nach wenigen Flugmetern Richtung Osten ins Blickfeld.

Südoststart (1600m)

Schwierigkeit schwierig: Ausrichtung NO-SO; Hauptstartplatz der Deltas; für Schirme wirklich nur sehr sicheren Startern zu empfehlen: Klippe bedeutet Absturz bei zu spätem Startabbruch und oft harte Thermik in der Startphase. Erreichbar durch Aufstieg zum Restaurant und Abstieg nach Osten; Vorsicht: die Restaurant-Kabel sind in unmittelbarer Nähe.

Landeplätze

Gleitschirmlandeplatz Wasserauen (870m)

Grosse Wiese südlich vom Bahnhof Wasserauen und östlich vom grossen Parkplatz; Linksvolte; bei Talwind: Queranflug nicht südlicher als der Parkplatz, denn sonst kommt man in den Bereich einer Transportseilbahn; bei Bergwind nicht zu nah an den an den Baggersee im Osten oder den Bahnhof (Hochspannung) heranfliegen.

Deltalandeplatz Wasserauen (870m)

Grosse Wiese westlich der Strasse und nördlich der Talstation Ebenalpbahn; Abbauplatz direkt an der Talstation; Unterfliegen der Bahnkabel ist streng verboten.

Wildschutz

Wildschutzgebiet „Äscher“

Direkt nach den ‚Tumbler‘-Kabeln beginnt ein Wildschutzgebiet, das nur mit mindestens 1500 m überflogen werden darf. Das bedeutet, dass man nie tiefer als die steile Felswand sein darf, sonst ist in die Talmitte auszuweichen. Das Gebiet reicht ganz entlang der Äscherwand bis unterhalb vom Schäfler.

Gefahren

Kabel Schäfler

Sehr schlecht sichtbar und weit vom Gelände entfernt verläuft das Kabel von der Spitze des Schäflers ins nördlich gelegene Lehmental. Wer auf einer Linie zwischen Säntis und Ebenalp unterhalb der Krete fliegt, muss auf dieses tückische Kabel achten: erst am Schäfler vorbei ziehen, wenn du das Kabel entdeckt hast und über- oder umfliegen kannst. Unterfliegen verboten.

Kabel ‚Tumbler‘ Berggasthaus Ebenalp

Hier steht leider immer der beste, aber auch ruppigste Schlauch – genau beim Kabel! Da ‚Cliffhanger‘ leider keine Seltenheit sind, besteht auch für dich eine gute Chance, im Transportseilbahnkabel hängen zu bleiben. Also: nie direkt unterhalb des Gasthauses herumfliegen!

Kabel Bergbahn Ebenalp

Diese dicken Kabel sollte man eigentlich nicht nur sehen können, sondern auch noch von der Bergfahrt her kennen. Fussgänger hatten sowieso genug Gelegenheit, sich die Kabelei vor der Äscherwand genau anzusehen. Unterfliegen ist absolut verboten! Über der Mittelstütze steht meistens ein Schlauch.

Kabel Landeplatz

Direkt hinter dem Gasthaus am südlichen Ende des Parkplatzes bzw. Landeplatzes verläuft nach Südosten ein sehr schlecht sichtbares Transportseil zur bewaldeten Hangkante hinauf. Diese Region ist thermisch uninteressant und deshalb auf jeden Fall zu meiden. Queranflug immer nördlich davon!

Kabel Gartenwald

Etwas weiter unterhalb des Startplatzes, nach dem Geländeabsatz, gibt es dann noch mal ein schlecht sichtbares Stromkabel. Also Vorsicht: dort nicht die Baumwipfel streifen wollen, Sondern deutlich Abstand halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.