Statistik Meteostationen

Zwischenbericht Meteostationen

Vor mehr als 30 Monaten ging die erste Meteostation in den regulären Betrieb über. Was kaum einer gedacht hat ist heute eine kleine Erflogsgeschichte und kaum mehr wegzudenken. Die Messanlagen auf dem Kronberg und der Ebenalp haben bis mitte Oktober 2007 über 20’000 Anrufe registriert. Dabei fällt auf, dass der Kronberg deutlich mehr Anrufe pro Tag erhält, dies vorallem während dem Winterhalbjahr. Wichtiger Grund ist dabei, dass der Berg geschützt durch den Säntis länger bessere Bedingungen aufweist und daher die Messwerte öfters abgefragt werden. Die beiden Anlagen haben eine sehr hohe Verfügbarkeit während den Betriebszeiten (07:00 bis 22:00) und haben – neben den Revisionen – wenig Arbeit in Anspruch genommen. Die Windangaben können während dem nasskalten Wetter zeitweise Null angeben, da Schnee und Kälte die Messinstrumente mit Eis blockieren können. Die beiden Nummern zur Erinnerung:
  • Ebenalp +41 (0) 79 / 269 07 27
  • Kronberg +41 (0) 79 / 269 07 28

Die neue Messanlage auf dem Hohen Kasten bereitet immer noch ein wenig Probleme und funktioniert bis auf weiteres nicht. Wir sind aber zuversichtlich, die Anlage bis zur kommenden Saison in Betrieb zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.