PC-21 Trainingsluftraum Speer; Die Karte zeigt die Ausdehnung des gewünschten Luftraumes (schwarze Linie).

Update & Good News; Untergrenze auf Flight Level 100 angehoben!

Update 7. Februar;
Untergrenzen der PC-21 Trainingsräume werden auf Flight Level 100 (ca. 3040m ü. Meer) angehoben. Quelle AeroClub Schweiz.
Für die geplanten PC-21 Trainingslufträume sind Angaben im Netz aufgetaucht.  Erste Infos dazu hat die FGA Mitte November erhalten. Der SHV und andere betroffene Gruppierungen sind mit den Militärs im Gespräch, daher ist noch nichts definitiv! Ganz zu schweigen von der aktuellen Bedrohungslage der Schweiz, die das Militär verkrampft sucht…
Es sind 3 Gebiete in der Schweiz davon betroffen und eines kommt über dem Alpstein / Churfirsten mit einer Untergrenze von 2438m 3043m ü. Meer zu liegen.  Die Zonen werden temporär aktiv geschaltet und sind während den angegeben Zeiten für zivile Luftfahrt gesperrt, publiziert werden diese im Netz, Telefon usw. In einer ersten Phase von Mitte März an sind total 900 Flugstunden pro Jahr geplant, verteilt auf 45 Wochen pro Jahr respektive 4 ½ Tage pro Woche während den militärischen Flugzeiten. Rechnet man das durch, ist im Idealfall der Pfannendeckel 1,5h in der Ostschweiz zu. Das bedeutet, das man über den Startbergen im Alpstein eine Arbeitshöhe von ~800m ~1400m hat. Streckenflüge Richtung Westen gestalten sich während den Aktivzeiten mit der Verbesserung nicht wesentlich schwieriger. Die Flugzeuge werden in Sion und Emmen stationiert, das ist für uns eher von Vorteil. Die neuen Flugeinschränkungen können nicht mehr in der ICAO-Karte 2008 publiziert werden. Weitere Infos sind auf Seite von Schänis Soaring (PDF FluglehrerWK /ab Seite 223), in der nächsten Ausgabe des SwissGliders und im DHV Forum zu finden. Eine kurze Zusammenfassung über die geplanten Lufträume; pdf PC-21 Trainingslufträume 1.15 Mb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.