start_marm

Take off Ponta Penia 3343m ü. Meer

In der vergangenen Woche haben sich einige FG’ler im Val di Fassa in die Lüfte geschwungen. Dominierende Winde aus Nord haben das Fliegen nicht einfach gestaltet. Dennoch haben 3 Tage super Verhältnisse geboten und manch einer konnte atemberaubenden Eindrücke der Zinnen und steil abfallenden Felswände bestaunen. Am Donnerstag bot sich ein Flug zur Marmoladagruppe mit einem Toplanding auf der Ponta Penia auf dem Gletscher bei 3343m über Meer an. Die Landung auf dem fast flachen Gletscher auf dem Gipfel ist mit ein wenig Geduld einfach. Mehr als ein Duzend Gleitschirmpiloten haben die spektakuläre Aussicht und die steil abfallenden Felswände bewundert und sich bei heisser Schokolade und Apfelstrudel erwärmt. Alle hatten eine „schiiss Freud“ und die Stimmung mit den aufsteigen Nebelschwaden an der Südwand war ein klein wenig mystisch. Beim Start lässt sich doch eine leichte Anspannung nicht unterdrücken, denn auf Aufwind kann man lange warten… Die zweifache Mutter Lucia, Adi, Hannes, Othmar und Philipp kamen beim Start mit null Wind gut weg. Ein sehr beeindruckendes Fluggebiet mit sehr guten Alternativen wie Biken, Klettersteige, Wandern und Baden, wenn mal der Nordwind zu kräftig bläst. Auch Interesse mit einer Gruppe in den Dolos zu Fliegen? Melde dich bei Rosi, für die nächsten zwei Wochenenden plant sie einen Ausflug. Weitere Fotos folgen bald…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.