raphael_1

Raphael Gähwiler

Als erster Pilot wird Raphael Gähwiler aus Kirchberg verhört. Der sympathische junge Pilot hat schon einige schöne Flüge erlebt und kann richtig Gas geben. Raphael ist Student an der HSG und verdient sein Taschengeld als Helfer am Startplatz bei der Flugschule Ostschweiz. Neuerdings heizt er auch mit einem Schlafsack zwischen den Gipfeln rum. Was der schon alles verbrochen hat…

Alter im Pass oder wie alt du dich fühlst: 20
Ich fliege seit: 2003 ein halb
Aktueller Schirm (& Farbe): Gradient Aspen 2 (blau)

Bevorzugte Drehrichtung: Links, weil es so viel spannender ist, im Pulk mit lauter Rechtsdrehern…
Bevorzugte Fluggebiete? Ebenalp,da bin ich „aufgewachsen und Fanas ist einfach traumhaft schön und hat immer Thermik
Woher kennst Du den Club „FGA“? von Tristan
Warum hast Du die „FGA“ als Deinen Traumclub ausgewählt? GCO wäre eigentlich näher gewesen, kannte aber niemanden dort, dann gibt’s noch die Toggenburger, weil ich aber selten dort unterwegs bin kamen die auch nicht in Frage, von den Bergflöhen wusste ich damals noch nichts, und schliesslich bin ich so häufig unterwegs an der Alp, dass mich Tristan irgendwann überreden konnte…
Wie bist Du zum Gleitschirmfliegen gekommen? Das war irgendwann Anfang 90’er bei meinem ersten Familienausflug mit meiner Familie, als ich nach dem Marsch vom Kasten zum Kastensattel danach nicht mehr weitergehen wollte, sondern einfach zuschauen.
Welches war dein bisher schönster Flug? Mein Erster. Ich hatte einen Knopf in der Bremsleine, das war Action!

Wie würdest Du deinen persönlichen Flugstil beschreiben? Schnell und zuweilen etwas riskant, aber man darf ja absaufen…raphael_2
Ist Strecken- / Wettkampffliegen für dich ein Thema? Sehr, doch…
Wann hört bei dir der Spass am Fliegen auf? Spätestens wenn sich niemand bereit erklärt, meinen Schirm zusammen zu legen!
Wie oft schaust du nach oben zum Schirm? Eigentlich immer, ich muss ja wissen was das Teil macht, und wenn es dann auch noch einklappt muss ich das ja früh genug sehen können oder?
Wo oder bei wem möchtest Du einmal Landen? Am Meer. Was ist dein liebstes Accessoires beim oder für Fliegen? Das wird dann wohl der Notschirm sein…

Was sagt dein Lebenspartner / Familie zu deinem ‚ungewöhnlichen‘ Freizeitvergnügen? Bleibt nichts anders als zu akzeptieren
Wie kommst zum Fluggebiet? Meistens mit den PW’s anderer (habe selbst kein Auto) oder ÖV’s, ich bin da flexibel.
Was für Angebote könnte der Club noch bieten? Ich freue mich auf die gemeinsamen Streckenflüge im Frühling, ich hoffe das gibt’s dann auch…
Andere Hobbies? Tennis bei Föhn und Couchpotato bei Regen
Saisonziel 2007? 50 bis 100 km fliegen
Lebensmotto? So what?
Was ich schon immer mal sagen wollte? Jetzt tüend mir fest a beidne Bremse zieh…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.