Swiss Cup OGO 2015 Infos

Wir feiern dieses Jahr ein kleines Jubiläum, bereits zum 20. Mal wird das OGO unter dem Patronat der FGA organisiert. Dieser Wettkampf war in den Anfangszeiten ein Delta Event und hat sich als fester Bestandteil im Swiss Cup Kalender des SHV gemausert.

OGO 2015

OGO 2015

In rund 4 Wochen findet das Ostschweizer Gleitschirm Open in der Wasserauen statt. Damit man sich auf die zwei Tage vom 16. & 17. Mai optimal vorbereiten kann, sind alle Infos auf unserer Webseite unter Sport und deren Folgeseiten aktualisiert.
Anmeldungen werden über nur über das Onlineformular des SHV angenommen. Spontane Nachmeldungen können auch vor Ort am Wettkampftag angenommen werden. Die aktuelle Teilnehmerliste ist hier abrufbar.

Für Fragen nimm mit uns über das Kontaktformular Verbindung auf.  Wir freuen uns auf einen gelungenen Anlass im Alpstein und hoffen auf bestes Flugwetter.

FGA Clubmeisterschaft 2015

Es ist wieder soweit! Nachdem im letzten Jahr die Clubmeisterschaft den meteorologischen Eskapaden zum Opfer gefallen ist, nehmen wir 2015 einen neuen Anlauf.

Bitte reserviert euch folgende Daten:

  • 2. / 3. Mai 2015
  • 9. / 10. Mai 2015 (Verschiebedatum)

Der Anlass ist für Jedermann /-frau! Wir werden je nach Teilnehmern den Modus anpassen. Freuen würde uns natürlich, wenn sich so viele Piloten einfinden, dass wir mehrere Gruppen und Aufgaben erstellen könnten. Für unsere ambitionierten Klubmitglieder kann der Anlass auch gleich als Training für das OGO genutzt werden, das eine Woche später stattfindet.

Die genauen Daten wie Treffpunkt, Ausrüstung usw. werde ich via FGA-Mailschleuder im April versenden. Wer nicht im Verteiler ist und doch mitmachen möchte, melde sich bitte direkt bei mir.

Grüsse und bis bald

Dani Graf

Ankündigung zum Bähnlerapéro

Wie schon die letzten Jahre organisieren wir auch in diesem Jahr wieder einen Bähnlerapero. Das Buffet im Restaurant Mühleggli im letzten Jahr war super. Aus diesem Grund wiederholen wir das in diesem Jahr. Dazu sind alle Bähnler der drei Bahnen und alle Piloten eingeladen. Damit möchten wir uns bei ihnen für die gute Zusammenarbeit bedanken. Die Kosten werden von der FGA übernommen.
Donnerstag, 7. Mai 2015 – Bähnlerapéro
Ab 18 Uhr im Restaurant Mühleggli in Gonten. Wer sicher weiss, dass er kommt, soll sich bitte melden damit wir genügend Plätze reservieren.

Domi ist davon geflogen

Liebe FGA’ler, liebe FGA’lerinnen & Freunde

Es tut uns unendlich leid, euch über den Tod von Dominik Flyfrei zu informieren.

Davon geflogen
Mit Dir haben wir einen wundervollen Freund und wertvolles Clubmitglied verloren.
Du hast so viel für unseren wunderschönen Sport getan.
Wir werden Dich an unseren gemeinsamen Ausflügen, Wanderungen und Grillabenden vermissen.
Du bist uns allen weit davon geflogen. Flieg Vogel flieg…..

Herzliches Beileid Deiner Familie
In tiefer Trauer Rosi und der ganze Vorstand

Foto Dominik, Pilot Severin

Foto Dominik, Pilot Severin

Sobald wir mehr über die Beerdigung wissen, werden wir euch wieder informieren.

Der Unfallhergang
Traurig müssen wir euch die Nachricht übermitteln, dass unser Freund Dominik von uns gegangen ist. Er starb an den Folgen eines Gleitschirmunfalls in Kolumbien.
Hier die Beschreibung des Unfalls, den Jonathan Vigano auf der Webseite der Gleitschirmliga geschrieben hat:
In tiefer Trauer müssen wir euch mitteilen, dass Dominik Frei am 18. Februar um 11:10 Uhr am Startplatz Los Tanques startete und verunglückte. Gleich nach dem Start bekam er einen Frontklapper, den er gut meisterte. Kurz daraufhin erhält er einen 70 % Seitenklapper; der Schirm geht sogleich in eine heftige Spirale. Durch die geringe Höhe schlägt Dominik im Spiralflug auf dem Boden auf! Anwesende Personen waren schnell am Unfallort, leisteten ihm mit einer Schweizer Ärztin erste Hilfe. Mit der Feuerwehr brachten sie ihn in das Spital Roldanillo, wo sie rasch die ersten Schritte für den Weitertransport nach Tulua einleiteten. Die inneren Verletzungen waren so stark, dass Dominik Frei am 19. Februar um 3:30 AM verstarb. Seiner Familie und Angehörigen herzliches Beileid und viel Kraft. Ein grosser Dank allen Helfern. In tiefer Trauer

Michaela Fürer und Jonathan Vigano

Für mich wirst du immer dabei sein

Als wir zusammen mit dem Auto nach Fiesch fuhren und kurz vor dem Grimsel zwei X-Alps- Piloten abgepasst haben für einen very-small-talk… Zusammen gelacht haben wir, als es uns nach 200+ Kilometer am gleichen Ort im Saastal bei Regen versenkt hat… Das sind nur zwei von vielen unvergesslichen Erinnerungen mit dir, Dominik, welche mich im Moment ständig begleiten. Unfassbar. Unglaublich. Surreal, was mit dir geschehen ist in Kolumbien. Und doch ist es die traurige Realität. Für mich wirst du immer dabei sein, wenn ich die Erde unter meinen Füssen verliere, so, wie du auf tragische Art und Weise dein Leben. Viel zu früh und völlig unerwartet! Was für ein toller Typ du warst! Stets positiv, freundlich, hilfsbereit, offen und immer mit einem Lächeln anzutreffen. Warum trifft es eigentlich immer die falschen? Du hinterlässt ein riesiges Loch in unserem Club und in unseren Herzen, das wohl nie mehr gefüllt werden kann. Im Namen der ganzen FGA möchte ich mein tiefstes Beileid bei deinen nächsten Angehörigen zum Ausdruck bringen. Fly forever high, flyfrei!

Thomas Klingler

Neues System bei den Lande- / Startplatzgebühren

Landekarte Alpstein

Landekarte Alpstein ist Geschichte…

Seit Jahren ist die FGA für die Fluggebietsbetreuung in den Regionen Alpstein, Chäserrugg und Vorderland (St. Anton und Rorschacherberg) zuständig. Um die Kosten für die jeweiligen Landbesitzer zu decken, wurde bis anhin die allseits bekannte Landekarte heraus gegeben. Der Verkauf und die Kontrolle derselben, erfolgten bei den Bergbahnen. Dies führte bei den Bahnen zu erheblichen administrativen Aufwänden. Die Kontrollen waren gerade in Stosszeiten schwierig. In den Gebieten ohne Bahnen wurden die Karten selten bis nie kontrolliert.

Im November 2014 haben sich nun die Bergbahnen dazu entschieden, die Landegebühren direkt auf die Billet Preise zu übernehmen. Ab sofort wird bei jeder Bergfahrt die Landegebühr bereits aufgerechnet. Dieses System bietet neue Möglichkeiten. Die Landekarte muss nicht immer „auf Mann“ sein, es können neue Abos erworben werden und die Frequenzen lassen sich besser ersehen. Die Preise der Bergbahnen werden wie bis anhin verschieden sein, die Landegebühr überall einheitlich.

Wir schauen der Zukunft positiv gegenüber und freuen uns auf ein tolles Flugjahr.

In diesem Sinne

Happy landing
Daniel Graf